Zurück
Cybersicherheitstraining & Software für Unternehmen | MetaCompliance

Produkte

Entdecken Sie unser Angebot an personalisierten Sicherheitsschulungen, die Ihr Team gegen moderne Cyberbedrohungen wappnen und schulen sollen. Von der Verwaltung von Richtlinien bis hin zu Phishing-Simulationen - unsere Plattform stattet Ihre Mitarbeiter mit dem Wissen und den Fähigkeiten aus, die zum Schutz Ihres Unternehmens erforderlich sind.

Cyber Security eLearning

eLearning zur Cybersicherheit: Entdecken Sie unsere preisgekrönte eLearning-Bibliothek, die für jede Abteilung maßgeschneidert ist

Automatisierung des Sicherheitsbewusstseins

Planen Sie Ihre jährliche Sensibilisierungskampagne mit ein paar Klicks

Phishing-Simulation

Stoppen Sie Phishing-Angriffe mit preisgekrönter Phishing-Software auf der Stelle

Richtlinienmanagement

Zentralisieren Sie Ihre Richtlinien an einem Ort und verwalten Sie mühelos die Lebenszyklen von Richtlinien

Datenschutz-Management

Einfache Kontrolle, Überwachung und Verwaltung der Compliance

Management von Zwischenfällen

Übernehmen Sie die Kontrolle über interne Vorfälle und beheben Sie, was wichtig ist

Zurück
Industrie

Branchen

Entdecken Sie die Vielseitigkeit unserer Lösungen in verschiedenen Branchen. Vom dynamischen Technologiesektor bis hin zum Gesundheitswesen - erfahren Sie, wie unsere Lösungen in verschiedenen Branchen für Furore sorgen. 


Finanzdienstleistungen

Schaffung einer ersten Verteidigungslinie für Finanzdienstleistungsunternehmen

Regierungen

Eine Go-To Security Awareness Lösung für Regierungen

Unternehmen

Eine Lösung für die Schulung des Sicherheitsbewusstseins für große Unternehmen

Fernarbeitskräfte

Verankern Sie eine Kultur des Sicherheitsbewusstseins - auch zu Hause

Sektor Bildung

Engagierte Sicherheitsschulung für den Bildungssektor

Beschäftigte im Gesundheitswesen

Siehe unser maßgeschneidertes Sicherheitsbewusstsein für Mitarbeiter im Gesundheitswesen

Technische Industrie

Veränderung der Sicherheitsschulung in der Technologiebranche

NIS2-Konformität

Unterstützen Sie Ihre Nis2-Compliance-Anforderungen mit Initiativen zur Sensibilisierung für Cybersicherheit

Zurück
Ressourcen

Ressourcen

Von Postern und Richtlinien bis hin zu ultimativen Leitfäden und Fallstudien - unsere kostenlosen Informationsmaterialien können dazu beitragen, das Bewusstsein für Cybersicherheit in Ihrer Organisation zu verbessern.

Bewusstsein für Cybersicherheit für Dummies

Eine unverzichtbare Ressource für die Schaffung einer Kultur des Cyber-Bewusstseins

Dummies Leitfaden für Cyber-Sicherheit Elearning

Der ultimative Leitfaden für die Implementierung von effektivem Cyber Security Elearning

Ultimativer Leitfaden für Phishing

Aufklärung der Mitarbeiter über die Erkennung und Verhinderung von Phishing-Angriffen

Kostenlose Aufklärungsposter

Laden Sie diese kostenlosen Poster herunter, um die Wachsamkeit der Mitarbeiter zu erhöhen

Anti-Phishing-Politik

Schaffung einer sicherheitsbewussten Kultur und Förderung des Bewusstseins für Cybersicherheitsbedrohungen

Fallstudien

Erfahren Sie, wie wir unseren Kunden dabei helfen, positives Verhalten in ihren Organisationen zu fördern

Terminologie für Cybersicherheit von A-Z

Ein Glossar der wichtigsten Begriffe zur Cybersicherheit

Reifegradmodell für das Verhalten im Bereich Cybersicherheit

Prüfen Sie Ihre Awareness-Schulung und vergleichen Sie Ihre Organisation mit den besten Praktiken

Kostenloses Zeugs

Laden Sie unsere kostenlosen Awareness-Assets herunter, um das Bewusstsein für Cybersicherheit in Ihrer Organisation zu verbessern

Zurück
MetaCompliance | Cybersicherheitstraining & Software für Mitarbeiter

Über

MetaCompliance verfügt über mehr als 18 Jahre Erfahrung auf dem Markt für Cybersicherheit und Compliance und bietet eine innovative Lösung für die Sensibilisierung der Mitarbeiter für die Informationssicherheit und die Automatisierung des Vorfallsmanagements. Die MetaCompliance-Plattform wurde entwickelt, um den Bedarf der Kunden an einer einzigen, umfassenden Lösung für das Management von Risiken in den Bereichen Cybersicherheit, Datenschutz und Compliance zu erfüllen.

Warum uns wählen

Erfahren Sie, warum Metacompliance der vertrauenswürdige Partner für Security Awareness Training ist

Spezialisten für Mitarbeiterengagement

Wir machen es einfacher, Mitarbeiter einzubinden und eine Kultur des Cyber-Bewusstseins zu schaffen

Automatisierung des Sicherheitsbewusstseins

Einfaches Automatisieren von Sicherheitsschulungen, Phishing und Richtlinien in wenigen Minuten

MetaBlog

Halten Sie sich auf dem Laufenden über Schulungen zur Cybersicherheit und verringern Sie die Risiken in Ihrem Unternehmen.

Die Bedeutung der Berichterstattung zu Sicherheitsvorfällen

Berichterstattung über Vorfälle

über den Autor

Diesen Beitrag teilen

Die Reduzierung der Schäden durch Angriffe auf die Cybersicherheit beginnt mit der Feststellung, dass ein Sicherheitsvorfall aufgetreten ist. Das Bewusstsein der Gefahr macht ein Unternehmen widerstandsfähig gegenüber Bedrohungen der Cybersicherheit. Diese Bedrohungen lassen sich nicht ignorieren: Weltweit werden Unternehmen durch Sicherheitsvorfälle in den nächsten Jahren voraussichtlich Kosten in Höhe von 10,5 Milliarden USD (7,7 Milliarden GBP) entstehen.

Die Eindämmung von Sicherheitsverstößen beginnt mit dem Wissen um einen Sicherheitsvorfall. In der Praxis bedeutet dies, dass Sicherheitsvorfälle aufgezeichnet werden müssen. Dafür ist ein Berichterstattungssystem zuständig, das Teams die nötigen Informationen bereitstellt, um mit dem Vorfall fertig zu werden.

Arten von Sicherheitsvorfällen, die unter die Berichterstattung fallen

Das Problem mit Cybergefahren besteht darin, dass sie trotz ihrer Offensichtlichkeit oft verborgen sind. Einer Studie von IBM zufolge dauert die Erkennung und Eindämmung einer Datenschutzverletzung im Durchschnitt 287 Tage. Außerdem stellte die Studie fest, dass Unternehmen mit einer schnellen Reaktion auf solche Ereignisse 30 % der Kosten einsparen und die Dauer der Eindämmung auf weniger als 200 Tage reduzieren konnten. Doch mit welchen Arten von Sicherheitsbedrohungen müssen Sie rechnen, wenn Sie den Berichterstellungsprozess für Sicherheitsverletzungen einrichten?

Das britische Information Commissioner's Office (ICO) führt jedes Jahr eine Trendanalyse durch, die zeigt, welche Art von Sicherheitsvorfällen auf ihrem Schreibtisch landen:

Die Bedeutung der Berichterstattung zu Sicherheitsvorfällen
Die Bedeutung der Berichterstattung zu Sicherheitsvorfällen

Quelle: UK ICO

Die Nutzung von Brancheninformationen hilft bei der Ermittlung der Arten von Sicherheitsvorfällen, die Aufmerksamkeit erfordern:

Phishing

Die meisten Cyberangriffe richten sich gegen die Person, die den Rechner bedient. Phishing ist die häufigste Methode, mit der Betrüger einen Angestellten dazu verleiten, Anmeldeinformationen und andere persönliche Daten anzugeben. Ein Berichterstattungssystem für Sicherheitsvorfälle sollte die unkomplizierte Erfassung aller Einzelheiten einer vermutlichen Phishing-Nachricht ermöglichen. Der Bericht zu einem Vorfall sollte Detailinformationen zu allen Interaktionen mit der Nachricht enthalten, vor allem, wenn ein Link in einer E-Mail bzw. Nachricht angeklickt wurde. Außerdem sind Informationen zum weiteren Verlauf der Ereignisse festzuhalten, um das Ausmaß des Sicherheitsvorfalls zu erfassen.

Verlorene Geräte

Unternehmenseigene Geräte enthalten unter Umständen viele vertrauliche Informationen. Außer den Geräten des Unternehmens dienen bei der Arbeit im Home Office oft auch persönliche Geräte für den Zugriff auf die Cloud-App des Unternehmens. Wenn ein verlorenes oder gestohlenes Gerät in die falschen Hände gerät, können dadurch Daten offengelegt wreden, denn immer mehr Unternehmen synchronisieren ihre Daten über Cloud-Apps. Wenn ein Handy verloren geht oder gestohlen wird, mit dem ein Mitarbeiter für das Unternehmen tätig war, muss der Vorfall sofort festgehalten werden, um die entsprechende Triage durchzuführen und eine entsprechende Reaktion einzuleiten.

Versehentlicher Datenverlust

Studien zufolge haben 58 % aller Beschäftigten schon einmal eine E-Mail an die falsche Person versendet. Die falsche Adressierung oder Versendung einer E-Mail kann zu Datenverlusten und Verstößen gegen die Datenschutzvorschriften führen. Die Sicherheitstrends der britischen ICO zeigen, dass die Offenlegung von Daten per E-Mail einen Großteil aller Sicherheitsvorfälle ausmacht. Wenn ein Mitarbeiter glaubt, eine E-Mail mit vertraulichen Informationen an die falsche Person versendet zu haben, fällt dies unter die Berichterstattung.

Andere Vorfälle mit E-Mails

Eines der größten Probleme mit versehentlich offengelegten Daten tritt auf, wenn eine Liste von Empfängern aus Versehen nicht unter Bcc eingetragen wird. Sobald ein Mitarbeiter bemerkt, dass die Empfänger nicht unter Bcc eingetragen wurden, muss der Vorfall gemeldet werden, damit eine Triage stattfindet und die in den Unternehmensrichtlinien vorgesehenen Maßnahmen eingeleitet werden.

5 Gründe, warum Cybersicherheitsvorfälle unter die Berichterstattung fallen

Es gibt gute Gründe, einen zuverlässigen Berichterstattungsprozess für Sicherheitsvorfälle festzulegen. Die Ergebnisse kommen sowohl dem Unternehmen als auch den Mitarbeitern zugute:

Berichterstattung zu Sicherheitsvorfällen als Motivation für eine Kultur der Sicherheit

Einer Kultur der Sicherheit liegt der Ethos zugrunde, dass „alle einem Strang ziehen“. Die Berichterstattung nach einem Vorfall sollte nicht mit Angst behaftet sein, sondern zu einem Teil des Alltags werden. Machen Sie diese Berichterstattung zu einem Unternehmensstandard und zum erwarteten Verhalten, wenn Mitarbeiter etwas Besorgniserregendes bemerken. Wenn die Mitarbeiter eine unkomplizierte und schnelle Möglichkeit zur Meldung von Sicherheitsvorfällen haben, ist jeder Einzelne Teil des Kampfes gegen Cyberangriffe. Dadurch entsteht ein Gemeinschaftssinn bei der Abwehr von Cyberverbrechen und -betrügern.

Ein rationalisierter Prozess, der die Ausweitung von Sicherheitsvorfällen zu einem ernsten Angriff verhindert

Die Berichterstattungsinfrastruktur muss auf einem festen Bezugssystem für die Sicherheitsberichte beruhen, an die Anforderungen des Unternehmens angepasst werden und automatisierte Workflows zum Einsatz bringen. Ein Berichterstattungssystem für Sicherheitsvorfälle muss Konfigurationsmöglichkeiten für die Eskalation zur Triage und Eindämmung enthalten und dafür sorgen, dass bei der Berichterstattung zu einem Sicherheitsvorfall sofort die richtige Person benachrichtigt wird.

Durchsetzung von Sicherheitsrichtlinien

Mit einem Prozess für Sicherheitsvorfälle können Sie die Sicherheitsrichtlinie Ihres Unternehmens leichter durchsetzen. Ein Berichterstattungssystem mit Workflows für Sicherheitsvorfälle dient als Rahmenwerk für eine von den Sicherheitsrichtlinien geleitete Weiterleitung zur Triage und Eindämmung.

Verhinderung kostspieliger Sicherheitsverstöße

Wenn ein Sicherheitsvorfall zu einem Sicherheitsverstoß wie zum Beispiel einer Datenschutzverletzung wird, zieht er finanzielle Kosten und andere negative Folgen nach sich. Der „Cost of a Data Breach Report“ („Bericht zu den Kosten von Datenschutzverstößen") von IBM stellte für 2021 die höchsten Kosten für Datenschutzverstöße seit 17 Jahren fest. Durch die Entwicklung einer Berichterstattungskultur in Ihrem Unternehmen, die das Melden von Sicherheitsvorfällen erleichtert, kann Ihr Team leichter verhindern, dass Sicherheitsvorfälle zu echten Sicherheitsverstößen werden.

Einfachere Einhaltung rechtlicher Vorschriften

Bei vielen Vorschriften und Standards, wie zum Beispiel ISO 27001, DPA 2018 oder der DSGVO muss die Einhaltung nachgewiesen werden. Dies gilt auch für die verschiedenen Benachrichtigungspflichten, die in den Vorschriften für den Fall einer Datenschutzverletzung vorgesehen sind. Durch die Berichterstattung zu Sicherheitsvorfällen können Unternehmen nachweisen, dass sie die Sicherheit ernst nehmen und welche Eindämmungsmaßnahmen sie ergreifen. Mit einem Berichterstattungssystem sollten Unternehmen Informationen zu einem mutmaßlichen Verstoß festhalten und in einem Bericht zusammenfassen können, falls für einen Verstoß eine Benachrichtigungspflicht gilt.

Drei bewährte Berichterstattungsverfahren für Sicherheitsvorfälle

Die Berichterstattung zu Sicherheitsvorfällen aus Gesundheits- und Sicherheitsgründen ist fest etabliert. Die Erfassung von Gesundheits- und Sicherheitsdaten hilft, eine sichere Arbeitsumgebung zu gewährleisten und die behördlichen Vorschriften einzuhalten. Die Berichterstattung zu Sicherheitsvorfällen ist eine Erweiterung dieser Gesundheits- und Sicherheitskultur zu einem Bezugssystem für den Umgang mit akuten Bedrohungen. Für die Berichterstattung müssen jedoch bestimmte grundlegende Verfahren befolgt werden, die sich in der Praxis bewährt haben:

1) Unkomplizierte Berichterstattung

Ein System für die Berichterstattung zu Sicherheitsvorfällen muss für alle leicht zu handhaben sein. Die Einträge zu Sicherheitsvorfällen sollten den Mitarbeitern als Anleitung dienen und die wichtigsten Informationen für den Eskalationsprozess enthalten. Es sollten keine komplizierten Formulare oder Ähnliches das Eintragen erschweren.

2) Angemessene Eskalation

Der Administrator muss das Berichterstattungssystem für Sicherheitsvorfälle so konfigurieren können, dass die Workflows der Struktur des zuständigen Teams entsprechen. Mit einem automatisierten Workflow, der den richtigen Personen angemessene und individuelle Warnmeldungen sendet, lassen sich Datenschutzverstöße und andere Sicherheitsereignisse verhindern.

3) Audits und Berichte

Ein Berichterstattungssystem für Sicherheitsvorfälle muss Audits zu Sicherheitsvorfällen und -maßnahmen ermöglichen und Berichte generieren. Diese Berichte dienen dann als Dokumentation zum Nachweis der Einhaltung von Vorschriften und Standards. Der Bericht zu einem Sicherheitsvorfall dient außerdem als Referenzwert, wenn die Versendung von Benachrichtigungen zu einer Datenschutzverletzung nachgewiesen werden muss.

Die Berichterstattung zu Sicherheitsvorfällen ist wichtig um zu verhindern, dass daraus ein Sicherheitsverstoß entsteht. Das Informationserfassungssystem muss jedoch auch die Befolgung bewährter Verfahren ermöglichen. Die Eskalation beginnt mit der Erfassung der Daten. Die Dateneingabe muss unkompliziert sein und doch genug Daten erfassen, um informativ zu sein. Automatisierte Workflows sind das A und O für eine effektive Eskalation und einen reibungslosen Berichterstattungsprozess für Sicherheitsvorfälle.

Cybersicherheitsrisiko
blog cta französisch

Andere Artikel zu Cyber Security Awareness Training, die Sie interessieren könnten

duckduckgo vs. google DE

DuckDuckGo vs. Google - 5 Gründe, warum Sie Google nicht mehr benutzen sollten!

Sie wussten nicht, dass DuckDuckGo eine Suchmaschine ist? Nun, jetzt wissen Sie es. Seit seiner Gründung im Jahr 2008 hat es sich DuckDuckGo zur Aufgabe gemacht, eine Suchmaschine zu entwickeln, die im Gegensatz zu Google keine persönlichen Daten speichert oder weitergibt. Das Geschäftsmodell von Google basiert weniger auf Datenschutz als vielmehr auf personalisierter Werbung. Ohne die Speicherung personenbezogener Daten würde Google praktisch die Luft zum Atmen ausgehen. Dennoch ist Google nach wie vor die meistgenutzte Suchmaschine, und das hat seine Gründe. Eine Schwachstelle hat Google allerdings, und zwar den Datenschutz.
Mehr erfahren "
Datenschutz vs. Informationssicherheit DE

Informationssicherheit vs. Datenschutz

Ist dies ein Problem für unsere ISO oder unseren DSB, oder ist es in beiden Fällen dasselbe? Wer genau ist für diesen Vorfall verantwortlich, und besteht überhaupt die Notwendigkeit, ihn zu melden? Um die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Informationssicherheit und Datenschutz zu erörtern, müssen die beiden Bereiche zunächst definiert werden.
Mehr erfahren "